Freitag, März 5, 2021

Investieren für Anfänger: Was ist ein SPAC?

Ich habe im deutschen Sprachgebrauch bisher kaum von SPACs gehört. Und fairerweise muss man sagen dass auch in den USA diese Bezeichnung unter normalen Menschen kaum bekannt ist. Doch sie ist wichtig zu wissen!

Wofür steht SPAC?

Ein SPAC ist eine Special Purpose Acquisition Company. Also zu deutsch eine „Besonderer Zweck Akquisitions Firma“. SPACs sind im US Recht sehr definiert und unterliegen besonderen Richtlinien (siehe unten).

Was macht ein SPAC?

Man kann sich vorstellen dass ein SPAC eine Art Platzhalter-Firma ist. Ein Investor/Manager sammelt Geld ein (oder nutzt eigenes Vermögen) und gründet eine SPAC. Das bedeutet auch dass diese an die Börse geht. Nun geht eine SPAC also an die Börse, hat aber noch keine Geschäft oder Einkommen.

Nun macht sich der Gründer/CEO der SPAC auf die Suche nach einer Firma die er übernehmen möchte. Das Interessante ist nun folgendes: Da die SPAC schon an der Börse ist muss die Firma, die übernommen werden soll, nicht mehr selbst an die Börse gehen. Sprich die SPAC hat den Börsengang im Voraus übernommen.

Warum nutzen Firmen SPACs um an die Börse zu gehen?

Ganz einfach: Es ist (oft) einfacher. Eine SPAC ist schon an der Börse und erfüllt schon alle Regulierungen. Selber an die Börse zu gehen bedeutet dass man mit Banken ins Gespräch muss, auf Roadshow geht und sich um viele viele Dinge kümmern muss. Wird eine Firma jedoch von einem SPAC übernommen dass ergeben sich viele dieser Hürden.

Welche SPACs gab es denn schon die man kennen könnte?

Ein gutes Beispiel ist Virgin Galactic. Die Firma ging durch einen SPAC an die Börse. Clover Health ist eine andere Firma die dadurch erst kürzlich noch an die Börse ging. Aber beide Firmen sind der breiten öffentlichkeit vermutlich nicht bekannt. Und das muss man auch sagen können:

SPACs sind relativ neu

Die gesetzlichen Grundlagen für SPACs gibt es erst seit wenigen Jahren, daher gibt es noch nicht allzu viele bekannte Firmen die durch SPACs an die Börse gingen. Das sollte und könnte sich jedoch bald ändern.

Welche rechtlichen Grundlagen gibt es bei SPACs?

Die wichtigsten Grundlagen sind die folgenden:

  • Die SPAC muss innerhalb von kurzer Zeit (2 Jahre) eine Firma übernehmen
  • Die Aktionäre müssen der Übernahme zustimmen
  • Kommt es zu keiner Übernahme wird die SPAC aufgelöst und die Aktionäre bekommen ihr Geld wieder (mit Zinsen)

In einem weiteren Artikel werden wir die aktuellsten und spannendsten SPACs einmal vorstellen.

- Werbung -

Ralph Küpperhttps://www.aktieneinfach.de
Meine Aktien: APPN, TWLO, CRWD, T, VZ, WEX, IDXX, CGNX, MTCH, SHOP, MRNA, ASML, NFLX, NVDA, TSLA, SIVB, MSFT, BIGC, CVAC, HUBS, ESRT, INN, NVAX, JD, AMZN, APPL, WMT, FVRR, NIO, TWTR, ZNGA, SPCE, U, ASAN, PLTR, FROG, PINS, BAND, SQ, V, AMT, SWKS, O, RGEN, ADSK, SBR, KL, CHWY, CWBHF, XIAOMI, FUBO, LMND, FSLY, PG, TGT, LOW Meine Strategie: Kaufen und halten (3-5 Jahre)

Related Articles

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Stay Connected

290NachfolgerFolgen
2NachfolgerFolgen
29NachfolgerFolgen
- Werbung -

Latest Articles